Arthrose

Arthrose - Schmerzhafte Abnutzungserscheinung
Arthrose: Abnutzung der Gelenkknorpel

Bei der Arthrose handelt es sich um eine schmerzhafte Abnutzungserscheinung der Gelenkknorpel.

Sie tritt meist bei Menschen in höherem Alter auf. Sie kann sich jedoch bei stark einseitiger Belastung des Gelenks auch bei jüngeren Menschen entwickeln. Darüberhinaus kann auch Übergewicht eine Überbelastung der Gelenke bei der Entwicklung einer Arthrose eine Rolle spielen.

Arthrose oft an Hüftgelenk und Kniegelenk

Sie kann grundsätzlich an jedem Gelenk des Körpers auftreten. Jedoch sind Hüftgelenke sowie Kniegelenke wegen ihrer großen Belastung meist besonders stark gefährdet. Der Gelenkknorpel verliert dabei mit der Zeit seine Elastizität und Festigkeit, bis der Knorpel schließlich zugrunde geht. Statt dessen entsteht hier Bindegewebe, das verknorpeln oder sogar verknöchern kann. So bilden sich im laufe der Zeit Zacken und Wülste, die bei jeder Bewegung gegeneinander reiben und den Schmerz verursachen. Das fortgeschrittene Stadium dieser meist schmerzhaften Erkrankung kann durch starke Verformung der Gelenke gekennzeichnet sein.

Um die Behandlung unterstützend zu begleiten, können auch alternative Heilmethoden, in Absprache mit dem behandelnden Mediziner in Betracht gezogen werden.